Sonntag, 21. März 2010

Interview mit einem Vampir – Anne Rice

Mit imagediesem Hörbuch ist mir eine Premiere gelungen. Nämlich die Premiere ein Hörbuch nach etwa 5 Stunden gequältem Zuhörens vom Player zu löschen! Vielleicht hätte ich durchhalten sollen, um wirklich über das Hörbuch schreiben zu können? Vielleicht habe ich einfach zu früh aufgehört?

Während des Zuhörens musste ich feststellen, dass mich die Gefühle und Empfindsamkeiten eines Vampirs echt überhaupt nicht interessieren. Der Vampirmacher Lestat ist ein sadistischer Dummbeutel. Beide, Lestat und der Protagonist Louis, sind Pädophile … bäh, die ganze Story ist krank, egal, wie berühmt das Buch/der Film sein mag.

Selbst Dan Browns “Das verlorene Symbol” hat bei mir noch 3.5 Sterne (von 5 Sternen) erreicht. Das “Interview mit einem Vampir” bekommt für das erste Drittel Null Sterne. Den unpasteurisierten Rest des Hörbuches habe ich mir geschenkt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen