Montag, 30. August 2010

Englischer Harem – Anthony McCarten

…vorgelesen von Rufus Beck

Pasteurisiert mit 5 von 5 Sternen. Eine überraschende Erfahrung in Sachen Vorurteile. Empfehlenswert, nicht nur für Frauen.

Im Nachhinein weiss ich gar nicht mehr, warum ich dieses Hörbuch eigentlich bei Audible ausgewählt habe. Irgendwas muss mich an der Zusammenfassung angezogen haben… oder gehöre ich etwa auch zu denen, die bei Harem gleich an Gruppensex, sorgloses Leben und “verwöhnt werden” denken? Falls dem so wäre, ist mir dieses Vorurteil speziell nach diesem Buch extrem peinlich! Hätte ich das Buch bewusst gewählt, so wäre ich eigentlich bei dem Gedanken einen “Frauenroman” zu kaufen, sicherlich schnell wieder vom Gedanken abgekommen, oder? Also doch ein unterbewusster Kauf, ts, ts, ts…englischer-harem

Worum geht’s? Die junge Tagträumerin, Tracy, benötigt einen neuen Job und findet diesen im vegetarischen Restaurant des mehr als 30 Jahre älteren Persers Samaan Sahar. Sam, der gebildete, ruhige, couragierte, tiefgründige Restaurantbesitzer, lebt mit zwei Ehefrauen und den 4 Kindern seiner ersten Frau zusammen in einem Haushalt. Im Laufe der Geschichte entwickelt sich eine romantische Liebe zwischen Tracy und Sam. Tracy wird Sam’s dritte Ehefrau… und damit beginnt die Tragikomödie. Das idyllische Zusammenleben der Familie Sahar wird argwöhnisch und neidisch zur öffentlichen Angelegenheit, als sich das Jugendamt einmischt. Als dann Tracy’s primitiver Exfreund seine Rachepläne schmiedet ist die Tragödie kaum noch aufzuhalten.

Ein fantastisches Buch!

Meine Lieblingsbotschaft kommt von Sam’s erster Ehefrau, die Sam rettet, als er beinahe an einem traumatischen Erlebnis zerbricht. Sie erklärt ihm, dass jenes Ereignis ihn verändert hätte und er nun akzeptieren muss, ein neuer Mensch zu sein. Vielleicht ein ruhigerer, nachdenklicherer Mensch, dafür aber auch ein besserer Zuhörer… Uff, ja, schwere Zeiten ändern Menschen sicherlich und dabei kann es auch positive Entwicklungen geben, wenn man diese so für sich selbst annimmt. Nun ja, alle weiteren Diskussionen dazu überlasse ich lieber den Frauen (auch wenn das Buch nicht wirklich ein Frauenroman ist).

Links
das Buch bei Amazon und das Hörbuch bei Audible
Anthony McCarten bei Wiki
Homepage von Rufus Beck

Sonntag, 22. August 2010

Mit jedem Schlag der Stunde – David Baldacci

Pasteurisiert mit 4.5 von 5 Sternen. Ein spannendender Thriller.SchlagStunde
Franziska Pigulla hat mir die gekürzte Hörbuchversion etwa sechseinhalb Stunden lang fesselnd vorgelesen.
Eigentlich war ich nach “Die Spieler” fertig mit Baldacci (s. Blog-Eintrag), konnte es aber dann doch nicht lassen, mehr von Sean King und Michelle Maxwell zu hören, da mir schliesslich “Im Takt des Todes” sehr gut gefallen hatte (s. hier).
Wer tötet wen? Auf der Spur des Serienkillers kommt es zu Ungereimtheiten. Nicht jeder Mord scheint vom Serienkiller ausgeführt zu sein. Immer wieder kommt es zu überraschenden Wendungen. Freund wird Feind und umgekehrt. Das Hörbuch hält, was man sich von einem Thriller verspricht. Was soll man dazu also noch sagen?
Links:
Das Buch bei Amazon
Der Autor bei Wiki und seiner Homepage
Die Sprecherin bei Wiki

Samstag, 21. August 2010

Der Energie-Irrtum – Hans-Joachim Zillmer

Pasteurisiert mit 5 von 5 Sternen. Der Blick über den Tellerrand.

…warum Erdgas und Erdöl unerschöpflich sindZillmer

Tja, solche Sachen darf wohl nur einer behaupten, der seinen Unterhalt nicht aus Forschungsmitteln verdienen muss und der deshalb hinterfragen darf, was anderen als Dogma lediglich nachzureden erlaubt ist. Es ist sehr frustrierend, wenn mit diesem Buch so viel Schulwissen und Allgemeinbildung plötzlich in Frage gestellt wird. Der Kollege Zillmer beschreibt gut begründete alternative Ideen zum Weltmodell (ohne dunkle Materie und dunkle Energie oder Tunneleffekt), zur Bildung des Sonnensystems (ohne heisse Kerne), zur Plattentektonik (Erdausdehnung statt Plattenverschiebung), zur Erdbeben, Vulkanismus, zur Evolution, zu unseren fossilen Brennstoffen, die statt fossil abiogen entstanden sein könnten.

Auf den ersten Blick erscheinen seine Beweise eindeutig (zumindest sehr plausibel) und seine Schlussfolgerungen logisch. Leider sagt meine Menschenkenntnis, dass Personen, die allzu oft “ich” benutzen und ein starkes Geltungsbedürfnis haben, zu oberflächlichen Einsichten, Schnellschüssen und Vereinfachungen neigen. Ich darf das sagen, weil ich mich selbst dazu zähle. Also schlägt meine innere Warnglocke Alarm und sagt, dass man den Zillmer genau hinterfragen muss. Die eine oder andere Behauptung kann man dann auch wirklich mit gesundem Menschenverstand widerlegen. Es bleibt aber ausreichend Stoff zum Nachdenken über unser Weltbild…und schliesslich gibt uns Zillmer ja auch ein bisschen Hoffnung auf bessere Zeiten ;-)

Lesenswert! Jedoch Vorsicht geboten. Zillmer hat teilweise etwas “von Däniken” an sich. Und, ach, vielleicht noch zu erwähnen: wenigstens scheint Zillmer kein kreationistischer Spinner zu sein. Uff!

Links:
Das Buch bei Amazon
Der Autor bei Wiki und auf seiner eigenen Homepage
Interview mit Zillmer auf YouTube:

Freitag, 20. August 2010

Die Schmelze – Risto Isomäki

Pasteurisiert mit 4 von 5 Sterne (sehr gutmütige Bewertung)
Schmelze
Heikko Deutschmann hat mir dieses Hörbuch in etwa viereinhalb Stunden (also gekürzt) vorgelesen.
Tja… und Risto Isomäki ist so’n richtiger Öko ;-) Warum er zu Beginn des Hörbuchs, nach etwa 3 Minuten, obwohl er ein Finne und nicht Amerikaner ist, unbedingt den 11. September erwähnen musste, wird mir ein Rätsel bleiben. Aber welcher heutige Autor baut dieses Datum nicht wenigstens einmal in seine Geschichte ein? Vielleicht lassen sich die Bücher dann in Amerika besser verkaufen?
Die Idee, vor den Küsten Indiens das Atlantis zu finden… und die plausibel klingende Erklärung, warum hier und nicht im Atlantik, ist gut gelungen. Überhaupt sind die Beschreibungen, ob im Süden oder im Norden, interessant und spannend. Die Tatsache, dass seine Protagonisten immer überleben (unter Wasser im Methanstrom, am Seil im Gletscher oder im Super-Tsunami) ist nett, jedoch in diesen Situationen eher unglaubwürdig. Dafür lässt er dann hinterher Milliarden über die Klinge springen. Sei’s ‘drum, das Buch dient ja auch nur der Unterhaltung (Stellt euch vor: Exodus zur Unterhaltung!)
Risto schreibt eine nette Katastrophengeschichte mit einigem wissenschaftlichen Hintergrund, wenn auch nicht immer auf dem neuesten Stand, und verwendet übliche, wenn auch umstrittene, Endzeitszenarien und folgt damit dem allgemeinen Trend.
Links
Das Buch bei Amazon
Der Autor bei Wiki
Der Sprecher bei Wiki

Verbrechen – Ferdinand von Schirach

Pasteurisiert mit 5 von 5 Sternen – Empfehlenswert!Verbrechen
Burghart Klaussner hat mit das Hörbuch vorgelesen und es mir ehrlich schwer gemacht den Player wieder auszuschalten.
Ferdinand von Schirach schaffte es leicht und jederzeit meine Aufmerksamkeit an seine Geschichten zu fesseln.
Die Wege der Menschen sind so vielfältig, Verbrechen und Motive nicht einfach zu durchschauen und Täter, selbst noch so grausamer Taten, erhalten sogar den Freispruch… wie geht das? Schirach bringt mich dazu Mitleid mit einem Bankräuber, einem Mörder, ja sogar einem Leichenzerstückler zu bekommen. Welche Umstände können Leute wie Dich und mich zum Gewalttäter werden lassen?
Und dazwischen die Erklärung, dass Täter heute nicht mehr nach mittelalterlichen Massstäben ihr Strafmass basierend auf ihrer Tat erhalten, sondern vielmehr Motiv, Ursache, Geisteszustand, Gefahr der Wiederholung etc. zur Verurteilung herangezogen werden. Den Richtern stehen vor Mitleid für den Täter die Tränen in den Augen. Unglaublich!
Das nächste Buch “Schuld” F. von Schirach ist schon im Buchhandel erhältlich. Da es wieder von B. Klaussner gelesen wird, werde ich es garantiert als Hörbuch konsumieren.
Links
Das Buch “Verbrechen” bei Amazon und das Hörbuch bei Audible
Schuld” bei Thalia
Der Autor bei Wiki und seiner Homepage
Der Sprecher bei Wiki und seiner Homepage

Samstag, 7. August 2010

Collector – von Markus Heitz

…mir vorgelesen von Michael Hansonis.

Da mich Fantasy nicht mehr sehr begeistert, mein Sohn jedoch von Heitz’s Zwergen begeistert war (Buchauszüge, ausgesuchter Grausamkeit, musste die Familie über sich ergehen lassen), habe ich mir nun das SciFi Hörbuch “Collector” von Markus Heitz collectorsangetan. Hätte ich mir die eher abschreckende Homepage des Autors vorher angesehen, wäre mir das Hörvergnügen wohl entgangen. Nun muss ich aber eingestehen, dass mir das fesselnde Weltraumabenteuer “Collector” doch gefallen hat und sogar 4 von 5 Sternen erhält. Warum ein Stern Abzug? Dazu unten erst mal was über das Buch.

Bei Science Fiction bin ich krausen Ideen gegenüber immer aufgeschlossen. So ist die Art, wie die Menschheit es schafft per ausgegrabener Sprungtechnik ins Weltall zu gelangen, etwas merkwürdig… aber naja, warum nicht? Die Menschheit bevölkert nun im Jahre 3042 mehrere Planetensysteme und hat sich geistig scheinbar nicht weiterentwickelt. Wozu eigentlich den Roman in die Zukunft legen? Ein paar Technik- und Biotechnikfreaks experimentieren mit Prothesen, einige mit Züchtungstechniken und wie zu erwarten war, macht die Kirche immer noch den gleichen Quatsch. Nun, wie auch immer, man kennt das ja alles schon aus vielen anderen Science Fiction Stories. Bisher gibt’s noch keine Punkteabzüge.

Irgendwann lässt mir Markus Heitz jedoch erzählen, aus welchem Grund die Collectors an der Menschheit interessiert sind. Boah, das war dann wohl das Schwächste, das ich seit langem in diesem Genre ertragen musste – 3 Punkte Abzug dafür!! Wie gut, dass ich dann doch nicht das Hörbuch abgeschaltet habe. Die Wendung, wie unsere Helden doch noch einen glücklichen Ausgang erfahren, hat mir dann wieder so gut gefallen, dass ich um 2 Punkte nach oben korrigiert habe. So muss es sein, die Bösen müssen auf den Kopf kriegen und die Guten eine Belohnung ;-)

Empfehlenswert? Schwierig zu beantworten. Die Story ist eher was für Jugendliche und eigentlich gibt sie abgesehen von dem Highlight (unerwartete Hilfe und dadurch Rettung?) am Ende, ausser Spannung nicht viel her.

Links
Das Hörbuch bei Audible
Das Buch bei Amazon
Markus Heitz bei Wikipedia
Die Homepage von Markus Heitz

Sonntag, 1. August 2010

Unter der Sonne – Daniel Kehlmann

Mein heutiges Sonntagsbuch kann ich aus voller Überzeugung mit 5 von 5 Sternen bewerten. Super! Ein tolles, verrücktes, spannendes, vergnügliches Lesevergnügen.

KehlmannWährend einige Geschichten an Kafkas “Die Verwandlung” erinnern, sind andere eher bei Edgar Allen Poe oder auch Roald Dahls “Küsschen! Küsschen!” angesiedelt. Eine andere Geschichte könnte von Schirach’s “Verbrechen” stammen. Eines haben alle von Kehlmanns Kurzgeschichten gemeinsam: der ganz normale Wahnsinn wartet nur darauf zuzuschlagen, keiner kann sich davor schützen, wir stehen eigentlich alle am Rand der Klippe ;-)

Der poetische Elektriker in Pyr ist eine Riesenshow. Der gelangweilte Junge… tja, so schnell kann’s passieren. Der kleine Angestellte, der einen unbenannten Betrag einheimst ist völlig planlos. Kurzweil in einem Rutsch. Alle Personen werden so erstklassig charakterisiert. Ich fühlte mich dort mittendrin, direkt bei ihnen.

Dieses Buch kann man einfach nicht mehr zur Seite legen. Ich lese sowieso gerne Kurzgeschichten, da der Autor hier jeweils wahre Kunst beweisen muss, indem er auf nur wenigen Seiten seine Protagonisten vorstellt, Handlungen ausführen lässt, die den Leser fesseln und einen vernünftigen Schluss finden muss. Bei einem tausendseitigem Schinken erscheint mir das eher faul – in der Kürze liegt die Würze!

Nachdem ich Kehlmanns Stil schon bei “Ruhm”, “Die Vermessung der Welt”, “Ich und Kaminski” und “Mahlers Zeit” lieben gelernt habe, werde ich zukünftig keines seiner Bücher mehr auslassen! 

Links
Das Buch bei Amazon
Über Daniel Kehlmann bei Wikipedia