Freitag, 22. Oktober 2010

Sommerlügen – Bernhard Schlink

Vorgelesen von Hans Korte.

Pasteurisiert mit 5 von 5 Sternen. Geschichten über Midlife- und Endlife-Crisis.41XSX39WE9L._SS500_

Die ersten Minuten des Zuhörens sind etwas ungewöhnlich. Der Sprecher nuschelt den Text mit seiner Altherrenstimme. Tatsächlich habe ich mich jedoch nicht nur an Hans Kortes Stimme gewöhnt, sondern empfinde durch sie die Protagonisten in Bernhard Schlinks Buch als authentisch. Somit ist Hans Kortes Stimme unmittelbar mit den Geschichten verbunden. Es dürfte gar nicht anders sein. Sonst suche ich nach dem Hören von guten Büchern eher nach weiteren Büchern desselben Autors. Nun suche ich auch nach Hörbüchern desselben Sprechers.

Das Buch ist voll mit Geschichten über Liebe, “Zweitliebe”, “Parallellieb”, erneute Liebe, erste grosse Liebe und letzte Liebe und erzählt von Männern in der Midlife-Crises, kurz vorm Exitus und am Ende ist sogar eine Frau die Protagonistin einer Erzählung. Sommerlügen ist ein Buch in dem die Protagonisten ihre Lebenslügen entdecken, entwickeln oder interessante Einsichten erhalten. Viele oder sogar alle Geschichten regen zum Sinnieren an. Oft habe ich die Pausetaste gedrückt und mir etwas “Verdauungszeit” genommen. Ich habe das Buch während meiner Überlandfahrten gehört und mehr als einmal sind mir vor Rührung fast die Tränen gekommen. Ein sehr berührendes Hörbuch, das ich gerne und mit Begeisterung weiterempfehlen möchte. Ich schätze, dass das Hörbuch einen Mehrwert gegenüber dem Buch hat, da Hans Kortes unbedingt dazu passt.

Links:
Das Hörbuch bei Audible
Das Buch bei Amazon
Der Autor und der Sprecher bei Wiki

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen